Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen  |  E-Mail: info@vg-ichenhausen.de  |  Online: http://www.vg-ichenhausen.de

Wappen

Wappen der Stadt Ichenhausen

Ortsname und Wappen:

 

Der Name ICHENHAUSEN könnte nach neuerer Auffassung von der Bedeutung „bei den Häusern des Icho“ oder „Ichilo“ hergeleitet werden

 

 

Wappenbeschreibung:

 

Gespalten; vorne in Rot ein silberner Windhund mit goldenem Halsband, hinten geviert;

1 und 4: in Gold übereinander drei schwarze Wolfsangeln,

2 und 3: in Gold ein von Rot und Silber in drei Reihen gerauteter Schräglinksbalken

 

 

 

 

 

Wappengeschichte:

 

 

Das Stadtwappen entspricht dem alten Marktsiegel von Ichenhausen. Es zeigt vorne einen aufspringenden Windhund und hinten das Wappenbild der Ortsherren. Diese waren seit dem 14. Jh. die Herren von Roth. Ihr Wappen bleibt bis ins 17. Jh. hinein im Marktsiegel in Gebrauch, obwohl ab 1574 die Freiherren vom Stain zum Rechtenstein im Besitz von Ichenhausen sind.

Das Stain‘sche Wappen zeigt drei übereinanderstehende Wolfsangeln und wurde später gemehrt durch einen gerauteten Schrägrechtsbalken. Dieses Wappen findet (in Abwandlung des Balkens zu schräglinks) Eingang in das Marktsiegel und später in das Stadtwappen. Ichenhausen war bis 1848 im Besitz der Familie vom Stain. 1913 wurde Ichenhausen zur Stadt erhoben.

 

drucken nach oben